Ulmer Psychotherapeutisches und Psychoanalytisches Institut (UPPI)

Das Ulmer Psychotherapeutische und Psychoanalytische Institut e.V. (UPPI e.V.) dient der Aus-bildung von Psychologen mit Master-Abschluss zum Psychotherapeuten gemäß dem Psychotherapeutengesetz in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie (Fachbereich 1) und in analytisch begründeten Verfahren (Fachbereich 2). Das Institut ist als fachgesellschaftsfreie Ausbildungsstätte zum Fachpsychotherapeuten gemäß § 6 Psychotherapeutengesetz durch das Regierungspräsidium Baden-Württemberg anerkannt. Das UPPI ist Mitglied der AAABW.

Um zur Ausbildung zugelassen zu werden, wird ein abgeschlossenes Psychologiestudium vorausgesetzt. Im tiefenpsychologisch fundierten Verfahren werden zwei, im analytischen Verfahren drei Vorgespräche bei den dafür zugelassenen Lehrtherapeuten bzw. Lehranalytikern benötigt. Die Namen und Adressen sind im jeweiligen Fachbereichssekretariat erhältlich.

Im Rahmen des Psychotherapeutengesetzes wurde geregelt, dass möglichst zu Beginn der Ausbildung eine einjährige praktische Tätigkeit in einer psychiatrischen Klinik und eine halbjährige psychosomatische Tätigkeit abzuleisten ist. Für diese praktische Tätigkeit hat das UPPI mit mehreren psychiatrischen und psychosomatischen Kliniken aus der Region Kooperationsverträge abgeschlossen. Damit die Tätigkeit anerkannt werden kann, muss bereits vor Aufnahme der Tätigkeit ein Ausbildungsvertrag mit dem UPPI geschlossen worden sein.

Die Ausbildung für den Fachbereich 1 und 2 findet, in den ersten vier Semestern für beide Fachbereiche gemeinsam statt. Dazu kooperiert das UPPI mit dem  Seminar für Psychotherapeutische Weiterbildung, das nach der Weiterbildungsordnung der Ärztekammer Baden-Württemberg Ärzten den Erwerb der Zusatzbezeichnung Psychotherapie ermöglicht. Anschließend findet die curriculare vertiefte Ausbildung in zwei getrennten Fachbereichen statt:


Im Fachbereich 1 (tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie) kooperiert das UPPI mit der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der Universität Ulm. Diese bietet auch weitere Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen im Rahmen der Klinik an.


Im Fachbereich 2 (analytische Psychotherapie und tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie) verantwortet die PAU als Mitglied des UPPI die Ausbildung von Psychologen im FB2. Diese Ausbildung folgt den Richtlinien zur Aus- und Weiterbildung der DPV und der DGPT. Zugleich folgt die vertiefte Ausbildung den Vorgaben des Psychotherapeutengesetzes für die PTG Ausbildung in analytisch begründeten Verfahren.

Die Ausbildungsveranstaltungen werden in der Regel so gelegt, dass sie mit einer gleichzeitigen Berufstätigkeit zu vereinbaren sind.

Die Seminar- und Behandlungsräume befinden sich zusammen mit dem Sekretariat und der UPPI-Ambulanz in den Räumen der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der Universität Ulm, Albert-Einstein-Allee 23, 89081 Ulm.

In den ersten vier Semestern findet das theoretische Seminar und das Erstinterviewseminar zusammen mit den ärztlichen Weiterbildungsteilnehmern statt.

Ab dem 5. Semester beginnt die vertiefte Aus-/Weiterbildung. Die Seminartermine entnehmen sie bitte dem UPPI Vorlesungsverzeichnis.

Während der Ausbildung, die mindestens fünf Jahre dauert, wird in der Regel eine feste Anstellung benö-tigt, um die erheblichen Kosten der Lehrtherapie, der Lehranalyse, der Supervisionen, der Semester- und Seminarbeiträge finanzieren zu können.

Es entstehen  folgende Kosten :
•    Semestergebühren des UPPI über die gesamte Ausbildung (150,00 €)
•    Seminargebühren  in den ersten vier Semestern (600,00 € bis 700,00 € pro Semester)
•    Seminargebühren ab dem 5. Semester im Fachbereich 1 (450,00 € bis 500,00 € pro Semester)
•    Seminargebühren ab dem 5. Semester im Fachbereich 2 (200,00 €)
•    Honorare für Selbsterfahrung (70,00 € bis 90,00 € pro Stunde)
•    Honorare für Supervisionen der Ausbildungsfälle (70,00 € bis 90,00 € pro Stunde)
•    Prüfungsgebühren (450,00 €)

Selbsterfahrung und Supervisionen werden durch vom UPPI anerkannte Lehranalytiker, Lehrtherapeuten und Supervisoren angeboten. Die Honorare werden privat vereinbart und bewegen sich entsprechend der Kassensätze z.Zt. zwischen 70,00 € und 88,00 €.

Im Rahmen der Ausbildung werden unter Supervision Erstinterviews, Kurzzeittherapien und Langzeittherapien durchgeführt. Diese Therapien werden über die UPPI-Ambulanz abgerechnet. Mit diesen Einnahmen kann in der Regel die volle Ausbildung finanziert werden.

Zu den Inhalten der Ausbildung verweisen wir zum einen auf die Regelung durch das Psychotherapeutengesetz und zum anderen auf das jeweilige Semesterprogramm des UPPI.

1. Vorsitzender
Prof. Dr. Harald Gündel

2. Vorsitzende
Dr. biol. hum. Liudvika Tamulionyte

Kommissarische Geschäftsführung
Dr. biol. hum. Liudvika Tamulionyte

Weitere Informationen

Kontakt

Telefon +49/ 731 500-61821

Telefax +49/ 731 500-61822

Psychosomatische Grundversorgung

(Ärztliche Gesprächsführung, Balintgruppe)

Veranstaltungstermine

samstags:

27.10.2018, 08.12.2018, 16.02.2019, 06.04.2019 u. 29.06.2019
jeweils 9.00 – 16.00 Uhr

mittwochs:

14.11.2018, 16.01.2019, 13.03.2019 u. 15.05.2019
jeweils 17.00 – 22.00 Uhr

Kosten Psychosomatische Grundversorgung:
950,- Euro (Assistenzärzte in Weiterbildung zum FA 850,- Euro)

Balintgruppe (mittwochs: 17.00 Uhr, genaue Termine nach Vereinbarung):
500,- Euro (Assistenzärzte in Weiterbildung zum FA 450,- Euro)

Ort: Universitätsklinikum Ulm, Abt. Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Albert-Einstein-Allee 23, 89081 Ulm

Organisation

Profilbild von Dr. med. Nikolai Köppelmann

Dr. med. Nikolai Köppelmann

Leitender Oberarzt | Leiter Psychodynamische Behandlungsgruppe

Info/ Anmeldung

Profilbild von Gabriele Unsöld

Gabriele Unsöld

Psychotherapie – fachgebunden

2-jähriges, berufsbegleitendes Curriculum in Ulm

Im Wintersemester 2016/17 beginnt im Seminar für Psychotherapeutische Weiterbildung Ulm in der Grundorientierung psychodynamisch/tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie ein neuer Kurs. Dieser vermittelt die von der LÄK Baden-Württemberg für die Zusatzweiterbildung Psychotherapie – fachgebunden vorgeschriebenen theoretischen und behandlungstechnischen Inhalte praxisnah.

Das Ziel, dieses vom Seminar für Psychotherapeutische Weiterbildung im Zusammenwirken mit der Universitätsklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie des Universitätsklinikums Ulm inzwischen zum 13. Mal angebotenen Kurses, ist das Erreichen der fachgebundenen Kompetenz in Psychotherapie.

Die Weiterbildung erfolgt in der Grundorientierung psychodynamisch/tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie entsprechend der aktuellen Weiterbildungsordnung der Landesärztekammer Baden-Württemberg.
Es handelt sich dabei um ein auf 4 Semester angelegtes, berufsbegleitendes Curriculum, in dem die vorgeschriebenen theoretischen und behandlungsbezogenen Weiterbildungsinhalte in einer fortlaufenden Gruppe von Weiterbildungsteilnehmer/ Innen während des Semesters jeweils dienstagsabends praxisnah vermittelt werden.
Die Weiterbildung ist mit Fortbildungspunkten zertifiziert.

Kurszeiten: Während des Semesters jeweils Dienstagabends 19:15 – 22:00 h.

Ort: Universitätsklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie des Universitätsklinikums Ulm.

Organisation

Profilbild von Dr. med. Nikolai Köppelmann

Dr. med. Nikolai Köppelmann

Leitender Oberarzt | Leiter Psychodynamische Behandlungsgruppe

Info/ Anmeldung

Profilbild von Gabriele Unsöld

Gabriele Unsöld

Psychosomatisches Forschungskolloquium