Online-Kurs: ProTransition -

ein Online-Kurs für Fachkräfte zur Versorgungsoptimierung junger Menschen mit psychischen Störungen im Übergang zwischen Jugend- und Erwachsenenalter

       

Akronym

ProTransition

Schlagworte

Adoleszenz, Transition, Übergang, junges Erwachsenenalter, E-Learning, E-Mental-Health

Projektleitung

  • Profilbild von Prof. Dr. med. Jörg M. Fegert

    Prof. Dr. med. Jörg M. Fegert

    Ärztlicher Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie

Verbundpartner

Prof. Dr. Harald Baumeister, Abteilung Klinische Psychologie und Psychotherapie, Universität Ulm:

Online-Training: Entwicklung und Evaluation einer App für junge Erwachsene in der Transition von Kinder- und Jugendpsychiatrie/-psychotherapie zur Erwachsenenpsychiatrie

Projektlaufzeit

01.07.2020 – 31.03.2022

Projektwebseite

Verbundprojekt: https://protransition.de/

Online-Kurs für Fachkräfte: https://elearning.protransition.de/

Online-Training für betroffene junge Erwachsene: https://intervention.protransition.de

Projektbeschreibung

Der Übergang vom Jugend- in das Erwachsenenalter stellt eine große Entwicklungsaufgabe dar. Zusätzlich handelt es sich um eine besonders anfällige Phase für die Entwicklung oder Chronifizierung psychischer Störungen. Im klinischen Versorgungssystem werden transitionsrelevante Aspekte jedoch noch oft vernachlässigt. Deswegen sieht die Psychiatrieplanung Baden-Württemberg die Einführung einer entsprechenden Versorgung in der Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie und Erwachsenenpsychiatrie als dringend geboten an.

Das Projekt ist Teil des Verbundprojektes „ProTransition: Digital unterstützte Versorgungsoptimierung junger Menschen mit psychischen Störungen im Übergang zwischen Jugend- und Erwachsenenalter“. Als wertvolle Kooperationspartner fungieren das Zentrum für Psychiatrie (ZfP) Calw und das ZfP Südwürttemberg. Neben dem Online-Kurs wird im Rahmen dieses Projektes außerdem ein Online-Training (App) für junge Erwachsene in der Transition von Kinder- und Jugendpsychiatrie/-psychotherapie zur Erwachsenenpsychiatrie entwickelt.

Der Online-​Kurs richtet sich an Fachkräfte der Heil(hilfs)berufe. Er soll Fachwissen und praktische Implikationen zur Transitionspsychiatrie und der Implementierung von adäquaten Versorgungsmodellen vermitteln. Ziel ist es, Fachkräfte angemessen hinsichtlich der transitionspsychiatrischen Herausforderungen und Schwierigkeiten auszubilden, Fachkräfte für die speziellen Bedarfe junger Menschen in der Transitionsphase zu sensibilisieren und einheitliche Versorgungsstandards und eine gemeinsame Sprache zu entwickeln.

Vor und nach Abschluss der Kursbearbeitung fand eine Erhebung der subjektiven Einschätzung der Kursteilnehmenden bezüglich eigener Kompetenzen, des Praxistransfers sowie der Zufriedenheit mit dem Online-Kurses statt (N = 703). Dabei zeigte sich eine Steigerung der Kompetenzen und des interdisziplinären Verständnisses. Ca. 50% gab an, dass die Kursbearbeitung zu der Etablierung transitionsspezifischer Versorgungsmodelle beitragen konnte. Die Zufriedenheit mit dem Online-Kurs war sehr hoch. Zudem wurde eine Dropout-Befragung durchgeführt (N = 283), bei sich der als mit Abstand wichtigster Faktor für einen Kursabbruch mangelnde zeitliche Kapazitäten erwies.

Zusammenfassend ist festzustellen, dass der entwickelte Online-Kurs ein gut akzeptiertes und qualitativ hochwertiges Fortbildungsangebot zum Thema Transitionspsychiatrie darstellt.

Nähere Informationen zum Kurs und zur Kursteilnahme können auf der Projekthomepage (s.o.) eingesehen werden.

 

Publikationen und erstellte Materialien

König E, Stahl C, Reetz S, Schulze UME, Fegert JM & Hoffmann U (2022). ProTransition – ein Online-Kurs für Fachkräfte zur Versorgungsoptimierung junger Menschen mit psychischen Störungen im Übergang zwischen Jugend- und Erwachsenenalter. Nervenheilkunde 2022;  41 (09): 551-559. DOI 10.1055/a-1891-5074

Kontaktadresse

Gefördert von:

Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg

Forum Gesundheitsstandort Baden-Württemberg