Die pränatale Medizin

Die allermeisten Babys kommen nach einer weitgehend problemlosen Schwangerschaft termingerecht und gesund zur Welt. Dafür sorgen nicht zuletzt regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen und die gute Betreuung der Schwangeren durch die niedergelassenen Frauenärzte. Nur etwa neun Prozent der Kinder werden bundesweit vor Ende der 37. Schwangerschaftswoche geboren und gelten als Frühgeborene.

Die pränatale oder vorgeburtliche Medizin erlaubt es zudem, das Kind schon im Mutterleib zu untersuchen, um Gewissheit darüber zu erlangen, ob das Kind gesund ist. In der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe stehen dazu alle bewährten Verfahren vom Ultraschall bis zur Fruchtwasseruntersuchung zur Verfügung. In besonderen Fällen ist es heute sogar möglich, schon das Ungeborene während der Schwangerschaft zu behandeln.

Die Geburtshilfe der Universitätsfrauenklinik

Auch wenn der überwiegende Teil der Geburten ohne Komplikationen und natürlich verläuft, schätzen die meisten Frauen die Sicherheit einer Geburt im Krankenhaus. Hier stehen alle medizinischen Möglichkeiten zur Verfügung, um bei Problemen unter der Geburt rasch eingreifen und beispielsweise einen Kaiserschnitt durchführen zu können.

Die Sektion Geburtshilfe der Universitätsfrauenklinik sorgt für einen guten Start ins Leben und begleitet Schwangere vor, während und nach der Geburt. In unserem freundlichen und familiären Kreißsaalbereich kommen im Durchschnitt täglich sieben Babys zur Welt. Dabei bieten die hochmoderne medizinische Ausstattung und die große fachliche Expertise unserer Ärzte, Hebammen und Entbindungshelfer  größte Sicherheit auch bei Risikoschwangerschaften oder kompliziertem Geburtsverlauf.

Einbindung der Eltern

Die enge Zusammenarbeit mit der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im Allgemeinen und der Frühgeborenenstation im Besonderen sorgt dafür, dass auch kranke Neugeborene und Frühchen optimal medizinisch betreut und behandelt werden. Dabei werden die Mütter und Väter jederzeit in die Versorgung ihrer Kinder eingebunden.

Das Kinderwunsch- und Hormonzentrum

Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch bietet die moderne Medizin heute eine ganze Reihe von diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten, um zunächst die Ursachen für die Kinderlosigkeit zu ergründen und anschließend mit unterschiedlichen Behandlungsoptionen den Wunsch nach einem eigenen Kind möglicherweise doch erfüllen zu können. In unserem Kinderwunsch- und Hormonzentrum finden betroffene Frauen dazu kompetente Ansprechpartner.

Erkrankungen und Behandlungsschwerpunkte

Experten für Schwangerschaft und Geburt

Profilbild von Prof. Dr. Wolfgang Janni

Prof. Dr. Wolfgang Janni

Direktor der Frauenklinik

Profilbild von PD Dr. Frank Reister

PD Dr. Frank Reister

Leiter Sektion Geburtshilfe

Profilbild von Dr. Annette Handke-Vesely

Dr. Annette Handke-Vesely

Oberärztin | Leiterin Sprechstunde für Kinder- und Jugendgynäkologie

Profilbild von Dr. Krisztian Lato

Dr. Krisztian Lato

Oberarzt

Profilbild von Prof. Dr. Ulrike Friebe-Hoffmann

Prof. Dr. Ulrike Friebe-Hoffmann

Oberärztin

Profilbild von Dr. Wolfgang Paulus

Dr. Wolfgang Paulus

Leiter Reprotox

Profilbild von Prof. Dr. Katharina Hancke

Prof. Dr. Katharina Hancke

Geschäftsführende Oberärztin | Leiterin UniFee

 

Berichte und Nachrichten zum Thema

Mit dem Schlafsack sicher ins neue Leben In der Ulmer Universitätsfrauenklinik bekommt jedes Neugeborene einen Schlafsack geschenkt

mehr erfahren