Die Pädiatrie

Kinder sind keine kleinen Erwachsenen. Sie können an Erkrankungen leiden, die nur im Kindesalter auftreten. Medikamente wirken bei Kindern anders als bei Erwachsenen, und bei der Behandlung muss immer auch die körperliche und seelische Entwicklung berücksichtigt werden. Deshalb werden Kinder und Jugendliche von der Geburt an bis zum Erwachsenenalter mit etwa 18 Jahren von speziell ausgebildeten Ärztinnen und Ärzten, den Fachärzten für Kinder- und Jugendmedizin, behandelt. Das entsprechende Fachgebiet der Kinder- und Jugendmedizin wird oft auch mit dem Begriff Pädiatrie bezeichnet.

Die Spezialdisziplinen

Die Pflege hat sich ebenfalls auf die besonderen Bedürfnisse kranker Kinder und Jugendlicher eingestellt. Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen und -pfleger sind speziell für die Pflege von Kindern aller Alters- und Entwicklungsstufen ausgebildet.

Wie in der Erwachsenenmedizin haben sich auch in der Kinder- und Jugendmedizin Spezialdisziplinen entwickelt, die sich mit den Erkrankungen einzelner Organe oder bestimmten Krankheitsgruppen beschäftigen. So gibt es Spezialisten für Magen- und Darmerkrankungen oder für Herz-Kreislauferkrankungen. Andere Ärzte behandeln die glücklicherweise seltenen Krebserkrankungen bei Kindern und Jugendlichen. Und wenn eine Operation nötig ist, stehen speziell ausgebildete Kinderchirurgen, Urologen und Kinderneurochirurgen bereit.

Die Betreuung

Je kleiner die Kinder, je jünger die Jugendlichen, umso wichtiger sind die Eltern für die Genesung der kleinen Patienten. Deshalb wird in der Kinder- und Jugendmedizin, so auch am Universitätsklinikum Ulm, sehr viel Wert darauf gelegt, die Eltern in die Betreuung ihrer Kinder in der Klinik mit einzubeziehen. Vor allem bei kleinen Kindern wird häufig ein Elternteil mit aufgenommen. Außerdem versuchen die Kinder- und Jugendmediziner, den stationären Krankenhausaufenthalt so kurz wie irgend möglich zu halten oder Untersuchungen und Behandlungen ambulant durchzuführen.

Im Universitätsklinikum Ulm stehen alle wichtigen Disziplinen der Kinder- und Jugendmedizin zur Verfügung. Die pädiatrischen Kliniken und Abteilungen arbeiten sehr eng zusammen, so dass jederzeit Experten aus anderen Fachdisziplinen für die Behandlung hinzugezogen werden können.

Erkrankungen und Behandlungsschwerpunkte

Experten für Kinder und Jugendmedizin

Profilbild von Prof. Dr. med. Klaus-Michael Debatin

Prof. Dr. med. Klaus-Michael Debatin

Ärztlicher Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

Profilbild von Priv.-Doz. Dr. med. Carsten Posovszky

Priv.-Doz. Dr. med. Carsten Posovszky

Leitender Oberarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

Profilbild von Priv.-Doz. Dr. Alexandre Serra

Priv.-Doz. Dr. Alexandre Serra

Komm. Leiter der Sektion Kinderchirurgie

Profilbild von Dr. Annette Handke-Vesely

Dr. Annette Handke-Vesely

Oberärztin | Leiterin Sprechstunde für Kinder- und Jugendgynäkologie

Profilbild von Prof. Dr. med. Paul Plener

Prof. Dr. med. Paul Plener

Profilbild von Prof. Dr. med. Aurelia Peraud

Prof. Dr. med. Aurelia Peraud

Sektionsleiterin Pädiatrische Neurochirurgie

Profilbild von Tobias Kreß

Tobias Kreß

Facharzt, Pädiatrische Neurochirurgie

Profilbild von Prof. Dr. med. Anne-Karoline Ebert

Prof. Dr. med. Anne-Karoline Ebert

Leiterin Sektion Kinderurologie

 

Berichte und Nachrichten zum Thema

Kindern das Leben erhalten: Die Arbeitet in einem Krankenhaus in Sierra Leone

mehr erfahren

"Ausgezeichnet. FÜR KINDER!“ Hohe Behandlungsqualität in der Kinderklinik

mehr erfahren

Blickfang im Foyer: Die neue Modellbahnanlage der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

mehr erfahren