Wir suchen Dich!

Bundesfreiwilligendienst in der Sektion Sport- und Rehabilitationsmedizin

Nähere Infos hier und bei Anne Heim (anne.heim@uniklinik-ulm.de)

 

 

Wir beschäftigen uns mit moderner Medizin mit Zukunft

  • Körperliche Bewegung und Sport in Prävention und Rehabilitation, bewegungsassoziierte Erkrankungen und dem wichtigsten Risikofaktor des 21. Jahrhunderts, dem Bewegungsmangel.
  • Dopingfreier, gesunder und faszinierender Leistungssport als Ärzte und sportwissenschaftliche Ratgeber von Sportlern, durchsetzungsfähigen Teams und Nationalmannschaften.
  • Dafür haben wir ein Team von Experten und innovative Forschungsgruppen, Beratungs- und Betreuungsteams für den Sport, für unsere Sportler und Patienten kompetente Ambulanzen und eine ambulante Rehabilitationsklinik.

 

Informationsbroschüre Sportmedizin

Informationsbroschüre Ambulante Rehabilitation

 

  • Sportkardiologische Ambulanz
  • Kardiologisch/internistische Ambulanz
  • Sportorthopädische Ambulanz
  • Pulmonologisch/internistische Ambulanz (insbesondere belastungsinduziertes Asthma, Atemnot)
  • Ambulante kardiologische & onkologische Rehabilitation
  • Chronic fatigue syndrome (Chronische Müdigkeit)
  • Übertraining
  • Höhenmedizin
  • Ernährungsberatung
  • Sportmedizinische Grunduntersuchungen und Leistungsdiagnostik bei Kader- und Nicht-Kadersportlern
  • Ärztliche Betreuung von Sporttreibenden im Rahmen einer sportmedizinischen und internistischen Ambulanz
  • Betreuung der Teilnehmer der Rehabilitationsgruppen, insbesondere bei Herz- und Kreislauferkrankungen
  • Forschung und Lehre im Fach Sport- und Rehabilitationsmedizin.

 

Der Abteilung steht das gesamte Methodenspektrum einer Universitätsklinik mit klinisch-chemischem Labor, Röntgen, Speziallaboratorien und physikalischer Therapie zur Verfügung. Sportler können ohne großen Aufwand zu den entsprechenden Spezialisten überwiesen werden.

Die Sport- und Leistungsmedizin ist über den Poliklinikvertrag der Medizinischen Poliklinik zur kassenärztlichen Tätigkeit im Rahmen von Überweisungsaufträgen berechtigt. Somit können auch ohne Schwierigkeiten kassenärztliche Rezepte und Verordnungen für die betreuten Athleten und Patienten ausgestellt werden.

Es wird täglich eine sportmedizinische und internistische Sprechstunde durchgeführt, in der dringende Fälle ohne Verzögerung angenommen werden.

Profilbild von Prof. Dr. med. Dr. h.c. Jürgen M. Steinacker

Prof. Dr. med. Dr. h.c. Jürgen M. Steinacker

Ärztlicher Leiter, Sektion Sport- und Rehabilitationsmedizin, Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Sportmedizin, Rehabilitationswesen

Terminvergabe

Ärztlicher Leiter

Prof. Dr. med. Dr. h.c. Jürgen Michael Steinacker

E-Mail | Tel. 0731 500 45300

Vorzimmer Prof. Steinacker

Anne Heim E-Mail | 0731 500 45301

Lisa Kempter E-Mail | 0731 500 45301

Sportmedizinische Ambulanz

Leimgrubenweg 14 89075 Ulm

sport.medizin@uniklinik-ulm.de

Tel. 0731 500 45350

Fax. 0731 500 45353

Ambulante Rehabilitationseinrichtung, Anmeldung Herz-/Onkosport

Leimgrubenweg 14 89075 Ulm

Tel. 0731 500 45331

Fax. 0731 500 45333

Unsere verschiedenen Bereiche

Unser Team

Kontakt & Anfahrt

Kontakt

Sektion Sport- und Rehabilitationsmedizin

Prof. Dr. Jürgen M. Steinacker
Ärztlicher Leiter

Universitätsklinikum Ulm
Leimgrubenweg 14
D-89075 Ulm

Tel: 0731 - 500 45350 (Anmeldung Sportmedizin)
Tel: 0731 - 500 45331 (Anmeldung Ambulante Reha)
Fax: 0731 - 500 45353

sport.medizin@uniklinik-ulm.de

 

Die Sektion Sport- und Rehabilitationsmedizin befindet sich im Klinikbereich Safranberg im Leimgrubenweg 14 oberhalb der Psychiatrischen Universitätsklinik.

 

Parkmöglichkeiten

Diese sind direkt im Leimgrubenweg zur Zeit leider stark begrenzt. Bitte weichen Sie ggf. auf öffentliche Parkmöglichkeiten aus, in der Heidenheimer, Steinhövel- oder Örlinger Straße.
In fußläufiger Distanz (6-8 Minuten) befindet sich das Parkhaus des Uniklinikums am Michelsberg (Schilder „Kliniken Michelsberg“). Dazu fahren Sie bitte über die Stuttgarter Straße weiter und biegen nach links ab in die Eythstraße.

Anfahrt

 

Anfahrtsbeschreibung zum Herunterladen (PDF)

 

Anreise mit dem Auto

Autobahn aus Richtung Würzburg (A7) oder München (A8)
Autobahnkreuz Elchingen Richtung Stuttgart, Autobahnausfahrt Ulm-Ost,
Richtung Ulm, ca. 6 km - bergab, ca. 2 km nach dem Ortsanfang,
rechts "RAN"-Tankstelle - danach rechts in den Leimgrubenweg einbiegen,
nach ca. 200 m links Parkplätze

Autobahn aus Richtung Stuttgart (A8)
Empfehlung: Autobahnausfahrt Ulm-Ost, dann wie oben. (Nicht Ulm-West
ausfahren.)

Autobahn aus Süden und Südwesten (A7, B10/B28)
Durch die Stadtmitte, Ausschilderung Richtung Heidenheim -
wenn bergauf, links; Klinikum sichtbar (Heidenheimer Str.)
links abbiegen (= Leimgrubenweg) - nach ca. 200 m links Parkplätze
 

Anreise mit dem Öffentlichen Nahverkehr (SWU)

Mit der Buslinie 4, Richtung Böfingen Süd,
Ausstieg Haltestelle "Örlinger Straße" (aus Richtung Stadtmitte)
bzw. "Steinhövelstraße" (aus Richtung Böfingen).
Alternative: Straßenbahn-Linie 1 bis Willy-Brandt-Platz,
Umstieg in Linie 4 Richtung Böfingen-Süd

Veranstaltungen rund um die Sportmedizin

Exercise is Medicine Europe (EIEIM) - 7th Annual Meeting

September 21st & 22nd 2018 | Medical University of Warsaw, Poland

7th European Exercise is Medicine Congress - September 21-22.2018
1st European Medical Fitness Convention - September 22. 2018

Registration open:

https://www.exerciseismedicine.org/poland/support_page.php/registration/

Conference topic: Where Medicine meets Exercise and Health Promotion

Attend the 7th annual Exercise is Medicine Europe (EIEIM) at the Medical University of Warsaw, one of the oldest medical schools in Poland. The European ‘Exercise is Medicine’ (EIEIM) campaign aims to integrate physical activity into the European healthcare system with the ultimate goal to encourage a healthy lifestyle among all Europeans. Exercise is Medicine® (EIM) is a global initiative! Launched by the American College of Sports Medicine in 2007, EIM now has a presence in several countries around the globe.

he Annual Meeting is for all exercise and health professionals. We are planning an exciting programme with acknowledged international experts. The meeting will be organized by the Universities of Ulm/Germany (Prof. Dr. Jürgen Steinacker) and Warsaw/ Poland (Dr. Anna Plucik-Mrozek).

Further information and registration: www.exerciseismedicine.eu
EIEIM regional office, Ulm/Germany: Lisa Kempter (lisa.kempter@uniklinik-ulm.de), Phone: +49-731-50045302
EIM Poland: Dr. Anna Plucik-Mrożek (amrozek@perlasport.pl), Małgorzata Perl

https://www.facebook.com/ExerciseIsMedicinePL/?ref=bookmarks

 

Download:

Save the Date

Program

2018 World Rowing Sports Medicine, Science and Coaches Conference

 

Ulm University, Sports and Rehabilitation Medicine & German Rowing Federation

BERLIN | NOVEMBER 21st-23rd 2018

 

From Science to the Coach into the Rowing Boat

This World Rowing Sports Medicine, Science and Coaches Conference 2018 focuses on the transfer of academic research to high performance rowing, covering all aspects of sports medicine and science.

The Program covers many modern Aspects of Sports Medicine, Science and Rowing!

  • Metabolic stress and nutrition
  • Understanding training? Scientific aspects of training
  • Health in athletes, sports, and general health
  • Modern aspects of training
  • Science and the coach
  • Rowing and the heart – adaption to high volume
  • Performance, ethics, and mental health
  • Musculoskeletal pain syndromes
  • Physiology of performance in the heat
Confirmed Speakers
  • Wilhelm Bloch | Cologne, Germany
  • Aaron Baggish | Boston, USA
  • Domenico Corrado | Padua, Italy
  • José González Alonso | London, UK
  • Carsten Lundby | Copenhagen, Denmark
  • Trent W Lawton | Auckland, New Zealand
  • Michael J McNamee | Swansea, UK
  • Margo Mountjoy | Hamilton, Canada
  • Yannis Pitsiladis | Brighton, Eastbourne, UK
  • Tony Rice | Sydney, Australia
  • Sanjay Sharma | London, UK
  • Bernd Wolfarth | Berlin, Germany
Scientific Committee

Jürgen Steinacker, Ulm, Germany; Bernd Wolfarth, Berlin, Germany; Wilhelm Bloch, Cologne, Germany; Jo Hannafin, New York, USA; Mikio Hiura, Tokio, Japan; Henning Bay Nielsen, Copenhagen, Denmark; Mike Wilkinson, Vancouver, Canada; Donia Koubaa, Tunis, Tunesia; Piero Poli, Lecco, Italy; Petra Zupet, Ljubljana, Slovenia; Tomislav Smoljanovic, Zagreb, Croatia; Gunnar Treff, Ulm, Germany; Rosie Mayglothling, London, UK

Contact

Anne Heim
mail | anne.heim@uniklinik-ulm.de
phone | +49 731 500 45310
fax | +49 731 500 45303

Congress Venue

Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz
Alexanderplatz 7, 10178 Berlin, Germany

Congress Fee | 650 € Single Room | 500 € Double Room
Call for Abstracts | Deadline: 31st July 2018
Congress Website | www.rudern.de/wcc2018

Simultaneous translation English-German

Flyer

Where does change in public policy come from?

Examining the forces that influence when and how governments approach problems
When governments make public policy, they journey across terrain that calls for careful exploration in search of an improved explanation. Understanding how and why policy outputs have emerged in the way that they have, and what their resulting political and social impacts might be, has motivated scholars and citizens alike to seek the origins of influence within the policy process. For the past three decades, multiple frameworks of policy-making have been applied to pursue competitive characterizations of how policy processes are controlled. All claim to provide accounts that capture diverse factors such as changing governance norms, actors and ideas which drive program interventions and policy outputs. Paradoxically, the persistent use of rival models such as the policy cycle framework and the multiple streams framework has engendered critiques that they are ‘incomplete’ and even divorced from the real world.

This presentation will offer a reconciliation of the major frameworks for explaining policy change that retains analytical strengths while going some way to overcoming their weaknesses and limitations. It advances conceptual synthesis by the introduction of an integrative metaphor for influence over policy-making – “weaving” - which can be applied to all stages of public policy, and is flexible enough to cope with issues such as power, complexity and critical junctures while reconciling different groupings and sets of actors highlighted as significant policy influencers by disparate models. It then will illustrate how this framework illuminates the forces behind change by interpreting examples of policy change in selected empirical cases.

Anthony David Perl, Ph. D.
Professor of Urban Studies & Political Science
Simon Fraser University, Vancouver, Canada
Tuesday, 21.09.2018, 1:30-2:00 p.m.

 

Friday, 21.09.2018, 1:30-2:00 p.m.

Venue:
Universitätsklinikum Ulm
Bereich Safranberg
Leimgrubenweg 14
Seminarraum 3.13

 

Presseartikel

Anti-Doping-Police

Wir verfolgen eine uneingeschränkte Null-Toleranz-Politik gegenüber Doping. Wir unterstützen und unternehmen alle zielführenden Aktivitäten im Anti-Doping-Kampf. Als wesentliche Voraussetzung für einen langfristigen Erfolg der Dopingbekämpfung sehen wir auch die Doping-Prävention. Hier arbeiten wir eng mit der Nationalen Anti Doping Agentur NADA und deren Präventionsprogramm GEMEINSAM GEGEN DOPING zusammen.

Denn GEMEINSAM GEGEN DOPING tritt für die Gesundheit der Athleten, die Chancengleichheit und Fairness im Sport sowie die Werterhaltung des Sports ein. Mit GEMEINSAM GEGEN DOPING möchten wir vor Dopingfallen schützen und über die Gefahren des Dopings informieren. Aber auch unseren Trainern sowie Eltern, Anti-Doping-Beauftragten, Lehrern und Betreuern bieten wir spezielle Hilfestellungen und Informationen.

Ihr findet hier eine Mediathek mit umfangreichen Informationen und detaillierten Anleitungen zu einem leichten Umgang mit ADAMS und zu weiteren Themen.
Im innovativen GEMEINSAM GEGEN DOPING e-Learning könnt Ihr Zertifikate über Euer Wissen erhalten.


Ansprechpartner in der Sektion Sport- und Rehabilitationsmedizin:

Dr. med. Johannes Kirsten

Facharzt für Innere Medizin

johannes.kirsten@uniklinik-ulm.de

Tel 0049 731 500 45375

Fax 0049 731 500 45353

 

Weiterführende Links
Download

 

NADA-App

NADAmed, Kölner Liste sowie aktuelle Warnmeldungen und weitere Information für unterwegs.
Am besten direkt installieren: iOS / Android10

 

Der Vorstand des DOSB hat den Kodex stellvertretend für alle Mitglieder in seiner Sitzung am 16. November 2016 angenommen.

 

 

 

Weitere Informationen folgen. Wir bitten um Verständnis.