Geschlechtsspezifische Hilfe

Schon allein aufgrund der biologischen Unterschiede betrifft eine Reihe gesundheitlicher Probleme allein die Frauen. Hierzu zählen alle gynäkologischen Erkrankungen und auch überwiegend Erkrankungen der Brust. Darüber hinaus erkranken Frauen und Männer auch unterschiedlich häufig und schwer an verschiedenen Krankheiten. Es wird angenommen, dass sowohl biologische als auch soziale Faktoren dafür eine Rolle spielen. Unter dem Begriff Frauengesundheit werden hier im engeren Sinne vor allem die geschlechtsspezifischen Beschwerden und Erkrankungen der Frau verstanden.

Qualitätszertifizierte Standards

Für eine ganze Reihe von Erkrankungen sind in den vergangenen Jahren medizinische Zentren entstanden, in denen Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Disziplinen mit großen Behandlungserfolgen eng zusammenarbeiten. Vorreiter dieser Entwicklung waren die Brustzentren, in denen Patientinnen mit Brustkrebs interdisziplinär behandelt werden. Das Brustzentrum der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe am Universitätsklinikum Ulm wurde bereits 2003 mit dem Qualitätssiegel der Deutschen Krebsgesellschaft und der Deutschen Gesellschaft für Senologie ausgezeichnet. Genauso ist auch das gynäkologische Krebszentrum qualitätszertifiziert. Hier werden alle Krebserkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane nach den neuesten medizinischen Standards behandelt.

Spezialisierte Zentren

Viele Frauen leiden unter schmerzhaften Absiedlungen der Gebärmutterschleimhaut, der Endometriose, oder unter Veränderungen des Beckenbodens, die ebenfalls in spezialisierten medizinischen Zentren behandelt werden. Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch bietet die moderne Medizin heute eine ganze Reihe von diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten, um zunächst die Ursachen für die Kinderlosigkeit zu ergründen und anschließend mit unterschiedlichen Behandlungsoptionen den Wunsch nach einem eigenen Kind möglicherweise doch erfüllen zu können. In unserem Kinderwunsch- und Hormonzentrum finden betroffene Frauen dazu kompetente Ansprechpartner.

Die Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe des Universitätsklinikums Ulm ist mit seinem umfassenden und modernen medizinischen Angebot heute das Zentrum für Frauengesundheit in der Region Ulm.

Erkrankungen und Behandlungsschwerpunkte

Experten für Frauengesundheit

Profilbild von Prof. Dr. Wolfgang Janni

Prof. Dr. Wolfgang Janni

Direktor der Frauenklinik

Profilbild von Dr. Emanuel Bauer

Dr. Emanuel Bauer

Oberarzt | Leiter Dysplasiesprechstunde

Profilbild von Dr. Miriam Deniz

Dr. Miriam Deniz

Oberärztin | Leiterin Beckenbodenzentrum

Profilbild von Dr. Peter Widschwendter

Dr. Peter Widschwendter

Oberarzt | Leiter Endometriosezentrum

Profilbild von Dr. Annette Handke-Vesely

Dr. Annette Handke-Vesely

Oberärztin | Leiterin Sprechstunde für Kinder- und Jugendgynäkologie

Profilbild von Prof. Dr. med. Florian Gebhard

Prof. Dr. med. Florian Gebhard

Ärztlicher Direktor der Klinik für Unfall-, Hand-, Plastische und Wiederherstellungschirurgie, Sektion Plastische Chirurgie

Profilbild von Prof. Dr. Jens Huober

Prof. Dr. Jens Huober

Leiter Brustzentrum und konservative gynäkologische Onkologie

Profilbild von PD Dr. Nikolaus de Gregorio

PD Dr. Nikolaus de Gregorio

Oberarzt | Leiter Gynäkologisches Tumorzentrum

Profilbild von Dr. Elena Leinert

Dr. Elena Leinert

Oberärztin | Leiterin Tumorrisikosprechstunde

Profilbild von Dr. med. Felix Wezel, M. Sc., F.E.B.U.

Dr. med. Felix Wezel, M. Sc., F.E.B.U.

Oberarzt

Profilbild von Prof. Dr. Katharina Hancke

Prof. Dr. Katharina Hancke

Geschäftsführende Oberärztin | Leiterin UniFee

Profilbild von Prof. Dr. med. Christian Bolenz

Prof. Dr. med. Christian Bolenz

Ärztlicher Direktor der Klinik für Urologie und Kinderurologie

 

Berichte und Nachrichten zum Thema

Zum Thema Traumaforschung und Versorgung von Schwerverletzten besuchte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn das Universitätsklinikum Ulm

Führend bei schweren Verletzungen

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn informierte sich über Traumaforschung und Polytraumaversorgung im Universitätsklinikum Ulm

 

Weiterlesen

Seltene Marmorknochenkrankheit besiegen

Deutsche, Israelis und Palästinenser erforschen gemeinsam Erbkrankheit

Weiterlesen

Keine Angst vor Hotzenplotz

Figurentheater „Topolino“ sorgt für strahlende Augen in der Kinderklinik

Weiterlesen
Professor Dr. Bernd Joachim Krause (li), Präsident der Deutschen Gesellschaft für Nuklearmedizin, überreichte Dr. Peter Kletting (re.) den Preis. Foto: Universitätsklinikum Ulm/Gordon Winter

Herausragende Leistung

Publikation von Dr. Peter Kletting, Klinik für Nuklearmedizin des Universitätsklinikum Ulm, wurde von der Deutschen Gesellschaft für Nuklearmedizin...

Weiterlesen

Dauerhafter Stress stört die Frakturheilung

Chronische psychosoziale Belastungen verstärken Immunreaktionen und behindern die Knochenbildung

Weiterlesen